ASI-LOGO
BGN-LOGO

Themenübersicht

  1. Einleitung
  2. Der Verbrennungsvorgang
  3. Was ist Brandschutz?
    3.1 Vorbeugender Brandschutz
    3.2 Abwehrender Brandschutz
  4. Akteure im Brandschutz
    4.1 Die Leitung und die Führungskraft
    4.2 Die Beschäftigten
    4.3 Die Fachkraft für Arbeitssicherheit (Sifa)
    4.4 Der Brandschutzhelfer
    4.5 Der Brandschutzbeauftragte
    4.6 Der Betriebsrat
  5. Baulicher, anlagentechnischer und organisatorischer Brandschutz
    5.1 Flucht- und Rettungsweg
    5.2 Türen und Tore im Verlauf von Fluchtwegen
    5.3 Kennzeichnung von Flucht- und Rettungswegen
    5.4 Flucht- und Rettungspläne
    5.5 Alarmplan
    5.6 Unterweisung zum Brandschutz
    5.7 Übungen im Brandschutz
    5.8 Rauchmelder
    5.9 Feuerschutz- und Rauchschutztüren (Feuerabschluss)
  6. Brandbekämpfung
    6.1 Brandklassen
    6.2 Feuerlöscher
    6.2.1 Prüfung von Feuerlöschern
    6.2.2 Arten von Feuerlöschern
    6.2.2.1 Wasserlöscher
    6.2.2.2 Wassernebellöscher
    6.2.2.3 Schaumlöscher
    6.2.2.4 Pulverlöscher
    6.2.2.5 Kohlendioxidlöscher
    6.2.2.6 Löscher der Brandklasse F für Speisefett- und Speiseölbrände
    6.2.3 Löschspraydosen
    6.2.4 Löschdecken
    6.3 Löschen von Personenbränden
  7. Verhalten im Brandfall
  8. Brandschutz bei feuergefährlichen Arbeiten
  9. Elektrische Geräte und Anlagen
  10. Schutzmaßnahmen bei Fritteussen, Fettbackgeräten und Woks
  11. Textilbrände durch selbstentzündete fett- bzw. ölverschmutzter Textilien
  12. Mustercheckliste für Brandverhütungsschau

 

Die vorliegende Arbeitssicherheitsinformation (ASI) konzentriert sich auf wesentliche Punkte einzelner Vorschriften und Regeln. Sie nennt aus diesem Grund nicht alle im einzelnen erforderlichen Maßnahmen. Seit Erscheinen dieser ASI können sich der Stand der Technik und Rechtsgrundlagen geändert haben.

Die ASI wurde sorgfältig erstellt. Dies befreit jedoch nicht von der Pflicht und Verantwortung, die Angaben auf Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit zu überprüfen.

In dieser ASI wurde auf geschlechterneutrale Sprache geachtet. In Ausnahmefällen beziehen sich die Personenbezeichnungen gleichermaßen auf Frauen und Männer, auch wenn dies in der Schreibweise nicht zum Ausdruck kommt.

Autor: Hartmann
2020-7-17