> Zum Inhalt

Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch

(Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch – LFGB)1, 2, 3

in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. September 2021 (BGBl. I S. 4253)

zuletzt geändert durch Artikel 7 des Gesetzes vom 27. September 2021 (BGBl. I S. 4530)


1 Das Gesetz dient der Umsetzung der in der Anlage zu Fußnote 1 des Gesetzes zur Neuordnung des Lebensmittel- und des Futtermittelrechts vom 1. September 2005 (BGBl. I S. 2618, 3007) in den Nummern 1 bis 72 und 75 aufgeführten Rechtsakte.
2 Die Verpflichtungen aus der Richtlinie 98/34/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Juni 1998 über ein Informationsverfahren auf dem Gebiet der Normen und technischen Vorschriften und der Vorschriften für die Dienste der Informationsgesellschaft (ABl. L 204 vom 21.7.1998, S. 37), die zuletzt durch die Richtlinie 2006/96/EG (ABl. L 363 vom 20.12.2006, S. 81) geändert worden ist, sind beachtet worden.
3 Das Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie 2008/112/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 zur Änderung der Richtlinien 76/768/EWG, 88/378/EWG und 1999/13/EG des Rates sowie der Richtlinien 2000/53/EG, 2002/96/EG und 2004/42/EG des Europäischen Parlaments und des Rates zwecks ihrer Anpassung an die Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen (ABl. L 345 vom 23.12.2008, S. 68).

noch nicht eingearbeitete Änderungen:

Änderungen durch Artikel 1 des Gesetzes vom 27. Juli 2021 (BGBl. I S. 3274); treten am 1. September 2022 in Kraft.

Änderungen durch Artikel 2 des Gesetzes vom 27. Juli 2021 (BGBl. I S. 3274); treten am 1. Januar 2023 in Kraft.

Änderungen durch Artikel 13 des Gesetzes vom 10. August 2021 (BGBl. I S. 3436); treten am 1. Januar 2024 in Kraft.