EU-Verbindungsstellen der gesetzlichen Unfallversicherung für Frankreich, die Schweiz, Spanien und Portugal

Um bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten auch über die Landesgrenzen hinweg eine optimale Betreuung sicherzustellen, arbeiten die Berufsgenossenschaften auch mit ausländischen Versicherungsträgern zusammen. Eine Versicherung gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten besteht in nahezu allen Ländern, die über ein System der Sozialen Sicherung verfügen. Die rechtlichen Grundlagen für die Zusammenarbeit bilden in erster Linie die zwischenstaatlichen Sozialversicherungsabkommen, die EG-Verordnungen und einige Vorschriften aus dem Sozialgesetzbuch.

In den Verordnungen und zwischenstaatlichen Abkommen sind für jeden Vertragsstaat und Versicherungszweig sogenannte Verbindungsstellen benannt worden, die für die praktische Abwicklung der Zusammenarbeit verantwortlich sind. Für die deutsche gesetzliche Unfallversicherung ist dies der Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften. Dieser hat mit der Wahrnehmung dieser Aufgaben einzelne BGen betraut. Bei der BGN ist die Verbindungsstelle für Frankreich, die Schweiz, Spanien und Portugal angesiedelt.

Über internationale Normen nehmen auch Unfallversicherte aus dem Ausland während ihres Aufenthaltes in Deutschland über das Verfahren der Sachleistungsaushilfe an der speziellen medizinischen Rehabilitation der deutschen gesetzlichen Unfallversicherung teil. Wird zum Beispiel ein französischer Arbeitnehmer zu einem vorübergehenden Arbeitseinsatz nach Deutschland entsendet, bleibt sein Versicherungsschutz in Frankreich erhalten. Erleidet dieser Arbeitnehmer nun in Deutschland einen Arbeitsunfall, kann der französische Versicherungsträger seiner Verpflichtung zur Heilbehandlung nur dadurch schnell und unbürokratisch entsprechen, indem ein deutscher Versicherungsträger vorab die Kosten für die Heilbehandlung trägt und Ansprechpartner für die Arbeitnehmer und die behandelnden Ärzte ist. So ist eine optimale Betreuung der Betroffenen gesichert.

 

Kontakt
Verbindungsstellen der gesetzlichen Unfallversicherung für Frankreich, die Schweiz, Spanien und Portugal
c/o Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe
Dynamostr. 7-11, D- 68165 Mannnheim
Tel. +49/621/4456-1487
Fax +49/621/4456-1495
E-Mail  vs@bgn.de