18. Betriebsanweisung

Zur sicheren Benutzung von Flüssiggasanlagen sind neben technischen Schutzmaßnahmen auch organisatorische Maßnahmen und sicherheitsgerechtes Verhalten der Beschäftigten erforderlich. Die Maßnahmen und das Verhalten müssen im voraus durchdacht und in einer Betriebsanweisung festgelegt sein.

Durch den Arbeitgeber ist für jede Flüssiggasanlage eine Betriebsanweisung in verständlicher Form und Sprache aufzustellen, in der alle für die sichere Benutzung erforderlichen Angaben enthalten sein müssen, z.B. Angaben über Aufstellung, Inbetriebnahme, Stillsetzung, Verhalten bei Störungen, Verhalten bei Gefahr- oder Brandfällen, erforderliche Prüfungen, sachgemäße Installation, erforderliche Schutzmaßnahmen. Muster von Betriebsanweisungen siehe Anhänge 1, 2 und 3.

Auch sind die von den Herstellern der Gasgeräte und Ausrüstungsteilen mitgelieferten Bedienungs- und Wartungsanleitungen zu beachten.

Die Betriebsanweisung ist den Beschäftigten bekannt zu machen. Sie muss für die Beschäftigten am Betriebsort jederzeit zugänglich sein.

Die Beschäftigten haben die Betriebsanweisung zu beachten.

Autor: Hartmann
2015-2-25