Maschinensicherheit in Industrie 4.0

Cobots

Das Thema Industrie 4.0 wird die Arbeitswelt und auch die Gefährdungen und Belastungen bei der Arbeit verändern. Das stellt den Arbeitsschutz vor neue Herausforderungen. Auch die Sicherheit von Maschinen und Anlagen wird durch die Digitalisierung und Vernetzung beeinflusst.

Kollaborierende Roboter (Cobots)

Kollaborierende Roboter, kurz Cobots, sind auf dem Vormarsch – auch in Mitgliedsbetrieben der BGN. Sie können die direkte Zusammenarbeit von Mensch und Roboter ohne trennende Schutzeinrichtungen ermöglichen. Maschinensicherheitsexperten bei der BGN haben aus Erfahrungen mit Herstellern und Betreibern Anforderungen für den sicheren Betrieb ausgearbeitet. Darüber hinaus können mit Hilfe der Checkliste Cobot-Applikation auf sicherheitsrelevante Aspekte hin überprüft werden.

Kontakt: maschinensicherheit@bgn.de

Cyber Security

Auch Kleinbetriebe werden Opfer von Hackerangriffen. Geräte und Maschinen mit Internetanbindung weisen häufig Sicherheitslücken auf. Und täglich werden mehr als 350.000 neue Schadprogramme registriert.

Eine Störung oder ein Ausfall von IT-Systemen kann sehr schnell zu Imageverlust, Produktionsausfall oder größeren Schäden führen – zu einem vernünftigen IT-Schutz tragen dagegen schon verhältnismäßig einfache Mittel bei. Um die Gefahr zu senken, dass so etwas bei Ihnen passiert, ergreifen Sie die in den folgenden Fact Sheets beschriebenen Basismaßnahmen:

Über den Schutz vor Hackerangriffen auf Maschinen und Anlagen sowie die IT-Sicherheit in Zeiten von Industrie 4.0 lesen Sie in dem Fachartikel „Die Gefahr aus dem Netz“  PDF-Symbol.