Prüfung und Kontrolle von Flüssiggasanlagen

Wer macht was?

Flüssiggas-Flaschenanlage mit Prüfer und Mitarbeiter

Zur fachgerechten Verwendung von Flüssiggas gehört auch, dass die vorgeschriebenen Prüfungen und Kontrollen durchgeführt werden. Hier ein Überblick, was geprüft und was kontrolliert werden muss und wer das machen darf. Flüssiggasanlagen prüfen dürfen nur speziell dafür ausgebildete Personen. Kontrollen führen unterwiesene Beschäftigte durch.

Prüfung

Betreiber gewerblich genutzter Flüssiggasanlagen müssen die regelmäßige Prüfung ihrer Anlage veranlassen.
Beauftragen Sie die regelmäßige Prüfung Ihrer Flüssiggasanlage. Sie verringert Ihr Restrisiko.

WER darf prüfen?

Nur eine „zur Prüfung befähigte Person“ darf die Prüfung Ihrer Flüssiggasanlage durchführen. Stellen Sie sicher, dass die zur Prüfung befähigte Person (Prüfer), die Sie beauftragen, auch die Anforderungen zur Prüfung von Flüssiggasanlagen in Ihrer Branche erfüllt (Rechtsgrundlage mit den Anforderungen, siehe unten).

Fordern Sie zu Ihrer Absicherung eine entsprechende Bestätigung des Fachbetriebs, der den Prüfer entsendet. Nach durchgeführter Prüfung stellt dieser eine Prüfaufzeichnung aus – für Sie ein Nachweis, dass Sie Ihre gesetzlichen Pflichten erfüllen.

WAS wird geprüft?

WANN wird geprüft?

Siehe auch: Häufig gestellte Fragen

Rechtsgrundlagen:

GUT ZU WISSEN
Prüfer von Flüssiggasanlagen finden Sie z. B. in der Prüfer-Datenbank der BGN.
Es gibt unterschiedliche Qualifikationsnachweise:  Prüfern von

Kontrolle

WER kontrolliert?
Unterwiesene, zuverlässige Beschäftigte. Sie wissen:

Siehe auch: Unterweisung der Beschäftigten

WELCHE Kontrolle WANN?

Rechtsgrundlage: TRBS 1201 „Prüfungen und Kontrollen von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftigen Anlagen“